Allgemeine Informationen zum Anlegen Ihrer Dateien

Uns ist es wichtig, dass sie mit unseren Druckergebnissen zufrieden sind. 
Bitte beachten sie dafür folgende Hinweise:

Bitte beachten sie, dass die Bildschirmdarstellung zum Teil erheblich von den Farbwerten ihrer angelegten Datei und somit auch vom Druckergebnis abweichen kann. Dies ist abhängig von den verwendeten Programmen, deren Darstellungsparametern sowie der Kalibrierung ihres Monitors.
An dieser Stelle sind Farbmusterbücher hilfreich.

Auflösung:
300dpi (Bitmap-Bilder 1200dpi)
Bitte legen sie ihre Druckprodukte schon zu Beginn in der richtigen Auflösung an!
Ein hochrechnen der Bilder von 72dpi auf 300dpi bringt nichts!


Randbeschnitt und Abstände:
3 mm an jeder Seite.
Schriften-/Logoabstand: mindestens 3mm bis zum Beschnitt.


Farbmodus:
CMYK (kein RGB) Wir übernehmen für Farbverschiebungen durch eine eventuelle Konvertierung von uns keine Haftung. Bei der Umrechnung der RGB-Scandaten in Photoshop stellen sie bitte das Profil ISO Coated V2 300% (ECI) ein.


Profile:
Alle Daten ohne Profil!
Die benötigten Profile werden von uns bei der Plattenbelichtung entsprechend des Papiertyps und der Druckmaschine eingefügt.


Tonwertzuwachs:
Beim Offsetdruck beträgt der mittlere Tonwertzuwachs 14%.


Rastertonwerte:
Prozessfarben unter 2% können wegfallen (keine Garantie).


Farbauftrag:
Der maximale Farbauftrag der vier Kanäle (CMYK) darf 300% nicht überschreiten. Für Farbverschiebungen durch eine eventuelle Reduzierung übernehmen wir keine Haftung.


Dateiformate:
Grundsätzlich PDF/X3!


Auf Anfrage können wir die folgenden Dateiformate verwenden:
Adobe Indesign bis Version CS6
Adobe Illustrator bis Version CS6
Adobe Photoshop bis Version CS6
Microsoft Word bis Version 2010
Microsoft Exel bis Version 2010
Microsoft Powerpoint bis Version 2010
Microsoft Publisher bis Version 2010

Bilder sollten grundsätzlich als TIFF, EPS oder JPG gespeichert werden, Beschneidungspfade in den Bildern mit einer Kurvenglättung von 0,5 - 1 Pixel angelegt sein.


Informationen zur Erstellung von PDF-Dateien:
Verwenden Sie hierfür nach Möglichkeit nur professionelle PDF - Erzeugungssoftware wie Adobe Acrobat Distiller. Aus Sharewaretools erzeugte PDF-Dateien sind nicht immer für die Druckausgabe in hoher Qualität geschrieben. Teilweise werden die Farben in den Bildschirmmodus sRGB umgewandelt. Dies passiert bei der Erzeugung über Acrobat Distiller nicht. Manche Layoutprogramme bieten mittlerweile auch die Erzeugung von PDF-Dateien aselber an. Diese sind teilweise besser für die Erzeugung geeignet als externe Generatoren. Hierbei sollten Sie hinterher allerdings die Datei gründlich am Bildschirm kontrollieren, gegebenenfalls mit dem kostenlosen Tool „PDF-Inspektor" die PDF-Konformität PDF/X3 prüfen. Alle PDF-Daten, die dieses Programm ohne Fehlermeldung passiert haben, ließen sich bisher auch auf unseren Ausgabegeräten problemlos ausgeben.